Content
Main Content

Aktuelles

Diesen Monat aktuell

Gottesdiensttermine

Kirchenblatt

Gottesdienste

 

Waldweihnacht

Das Kindergottesdienstteam lädt Familien aller Religionen am Samstag, 15. Dezember zur diesjährigen Waldweihnacht ein. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Parkplatz Felderhalde. Die Kinder dürfen Laternen mitbringen. Bei Schnee sind die letzten Meter unserer kleinen Wanderung nicht mehr kinderwagentauglich. Das Team freut sich über viele große und kleine Teilnehmer die uns durch den Wald mit Musik und einer schönen Geschichte leuchtend begleiten.

 

Kinderkrippenspiel in Isny

Herzliche Einladung ergeht an alle Kinder beim diesjährigen Krippenspiel in Isny, St. Maria am 24. Dezember um 16 Uhr mitzumachen. Die Proben sind am 21. Dezember um 14 Uhr in St. Michael und am 22. Dezember um 9.30 Uhr in der Kirche St. Maria. Anmeldung über das Pfarrbüro Isny.

 

Wallfahrt 2019

Die Seelsorgeeinheit Isny bietet wieder eine Wallfahrt vom 13. bis 18. Mai 2019 unter dem Motto „Göttliche Wunderwerke entlang der Donau“ von Passau nach Wien an.

Genauere Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro, auf der Homepage der Seelsorgeeinheit Isny (www.isny-katholisch.de)oder bei Reisebüro Schüle.

 

Schrank für Isnyer Ministranten gesucht

Die Isnyer Ministranten suchen für ihren Gruppenraum einen 2-teiligen Schrank mit Fachböden. Wir bitten um Rückmeldung im Pfarrbüro oder bei Jochen Rimmele (jochen.rimmele@drs.de).

 

Sternsingen Rohrdorf

Bald ist es wieder soweit – die Sternsingeraktion muss vorbereitet werden. Hierfür suchen wir Kinder und Erwachsene, die uns an diesem Tag unterstützen. Bei Interesse bitte bei Beate Sauter, Tel. 07562/56432 bis 16. Dezember melden

 

Pfarrbüro Beuren

Ab Montag, 10. Dezember ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag 14-16 Uhr und Donnerstag von 16-18 Uhr.

 

Bußgottesdienste

In Bolsternang am Freitag, 14. Dezember um 18 Uhr

In Beuren am Dienstag, 18. Dezember um 19 Uhr.

In Rohrdorf am Freitag, 21. Dezember um 19 Uhr.

 

Rorate im Advent

Ein besonderes Erlebnis sind im Advent die Rorategottesdienste: Gottesdienste am frühen Morgen im Kerzenschein. Und schöner Brauch ist auch, dass man sich hinterher zum Frühstück trifft. In Isny wollen wir in diesem Advent die Rorate in der Kapelle St. Ursula feiern. Da ist es nicht nur etwas wärmer, sondern es haben auch die Bewohner des Hauses St. Elisabeth die Gelegenheit mitzufeiern. In Isny sind die Rorategottesdienste an den drei Adventsfreitagen, in Rohrdorf am Donnerstag, 6. Dezember und in Beuren am Donnerstag, 13.Dezember, jeweils um 6 Uhr.

 


[Firmung -weiterlesen]

 

Rosenkranz in St. Maria

Ab 30. Oktober findet der Rosenkranz am Dienstag immer um 17.30 Uhr statt.

 

Erstkommunion 2019

Die Einladungen zu den Elternabenden in Isny am Dienstag, 16. Oktober um 20 Uhr im Gemeindehaus St. Michael und für Beuren und Rohrdorf am Mittwoch, 17. Oktober um 20 Uhr im Gemeindehaus in Beuren wurden versandt. Gemeindereferentin Frau Sonja Schlager übernimmt die Vorbereitung der Erstkommunion. Sollten Sie keine schriftliche Einladung bekommen haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro in Isny.

 

Pastoralreferentin Jeanette Krimmer als Nachfolgerin von Pfarrer Stefan Cibulka eingesetzt

Von Walter Schmid

Neutrauchburg. Im kleinen Kreis von Ehrengästen aus dem Bereich der Neutrauchburger Kliniken wurde Jeanette Krimmer als Nachfolgerin von Pfarrer Stefan Cibulka als Klinikseelsorgerin feierlich in ihr Amt eigesetzt. Die Messfeier in der katholischen „Kirche zum Kostbaren Blut“ wurde zelebriert von den Pfarrern Anantham Antony, zuständig für die Klinikseelsorger der Diözese, von Edgar Jans aus Isny und Diakon Vitus von Waldburg-Zeil. Leitthema des Gottesdienstes war die Geschichte aus dem Evangelium St. Lukas 24 wo zwei Jünger Jesu nach der schmerzlichen Erfahrung des Karfreitags unterwegs sind, nicht wissend wie es weitergeht – die aber auch erfahren durften, dass sie in ihrer hoffnungslos erscheinenden Situation begleitet sind, nicht alleingelassen und sogar heilsamen, hoffnungsvollen Trost erfahren.

Ihr persönliches Lieblingswort stehe im Psalm 31 und das sei auch ihre Glaubenserfahrung, sagte Jeanette Krimmer bei ihrer Vorstellung. „Du Gott,  stellst meine Füße auf weiten Raum.“ Aber es gebe im Leben halt auch Wegstrecken wo es eng wird, „da ist Seele baumeln lassen nicht möglich.“ Genau da sei es gut zu spüren, zu fühlen und zu erfahren – oh da ist jemand der mich ernst nimmt, der oder die mir zuhört, die einfach da ist. Dann den Weg miteinander teilen, teilhaben lassen, erfahren da ist jemand der mich nicht allein lässt. Manche mögen diese spürbare Kraft Energie nennen – ich nenne sie Gott. „Meine Erfahrung ist: ER macht den Weg eben, ein Geschenk des Glaubens -  und diese Erfahrung will ich weitergeben. Ich bin für alle Menschen da, für Patienten, für Mitarbeitende der Kliniken und für die Gemeinde.“

Pfarrer Edgar Jans versprach gute Zusammenarbeit mit der katholischen Gemeinde Isny und wünschte auch gedeihliche ökumenische Zusammenarbeit in den Kliniken. Auch der evangelische Kollege, Manfred Scheffeck freut sich auf gute Zusammenarbeit. Für Klinikdirektor Horst Veile-Reiter hat die Seelsorge einen hohen Stellenwert und sie sei eine segensreiche Unterstützung für den Genesungsprozess des Patienten. Rückblickend dankte Veile-Reiter auch noch Pfarrer Stefan Cibulka für seine stets helfende Hand, für geduldiges Zuhören und für seine seelsorgerlich aufrichtende Predigt.

 

Fronleichnam Isny

Viele Helferinnen und Helfer haben zu einem sehr schönen und gelungenen Fronleichnamsfest beigetragen. Ihnen allen ein ganz herzliches Dankeschön: Den Künstlern bei den Blumenteppichen, dem Kindergarten St. Maria, dem Team der Kirche für Kids, der Stadtkapelle, den Helfern beim Gemeindefest, den Mesnern und Ministranten, den Trägern von Fahnen und Himmel, allen, die für die Sicherheit der Prozession gesorgt haben, und manchen anderen fleißigen Helferinnen und Helfern im Hintergrund.

[FronleichnamFronleichnam]FronleichnamFronleichnam

 

Wallfahrt der Seelsorgeeinheit vom 30. April bis 5. Mai im Piemont

[weiter lesen]

Wallfahrt

 

 

 

Kranken- und Hauskommunion in der Seelsorgeeinheit Isny

In unseren Gemeinden ist es uns ein großes Anliegen, dass wir unsere Kranken und Alten, die nicht mehr zum Gottesdienst kommen können, mit hinein nehmen in unsere Gemeinschaft. Dies tun wir in jedem Gottesdienst im Gebet, aber auch in besonderer Weise durch die Feier der Gegenwart Gottes in der Krankenkommunion. Wenn Sie gerne regelmäßig die Krankenkommunion empfangen möchten, melden Sie sich gerne bei Diakon Jochen Rimmele (Koordination), einem Mitglied Ihres Besuchsdienstes in der Gemeinde, einem Mitglied des Pastoralteams, auf den Pfarrbüros oder sprechen uns an. Wir kommen gerne! Der Besuch findet in der Regel 1x im Monat statt. Die Besucher melden sich vorher bei Ihnen telefonisch an.

Ansprechpersonen:

Diakon Jochen Rimmele, (Koordination) Tel 07562- 971114

In Isny: Angelika Fritz, Renate Kreil, Georg Schmitt

In Beuren/Menelzhofen: Doris Wesle, Rosa Frei, Karl Butscher

In Rohrdorf: Monika Eberle