Zahngesundheit

Frau Weh erzĂ€hlte den Kindern sehr anschaulich und spannend die Geschichte vom Biber und seiner Zahnputzmaschine. Viele Tiere des  Waldes besuchten den Biber und ließen sich die Zahnputz-maschine zeigen. Den Kindern machte es sehr viel Spaß, bei der Geschichte mit zu machen. Anschließend ging Frau Weh mit zum Vespern und danach zeigte sie den Kindern, wie sie richtig ZĂ€hne putzen und auf was sie achten sollten.

 

 

Advent

 

Ganz nach dem Jahresthema gestaltete sich in diesem Jahr unsere Advents- und Weihnachtszeit im Kindergarten. So kam ganz zu Beginn der Engel Mathilde, der im letzten Ausbildungsjahr als Weihnachtsengel steckte. Mathilde erzĂ€hlte, dass sie jetzt ĂŒberall auf der Welt schauen muss, wie man dort Weihnachten feiert und dass sie deshalb in der Adventszeit nicht bei uns sein kann. Aber Mathilde hat versprochen, dass sie jeden Tag schreibt und uns berichtet, was sie in den einzelnen LĂ€ndern so alles erlebt hat. Jeden Tag kam Post von ihr und so konnten wir ein bisschen miterleben, wie in den verschiedenen LĂ€ndern Weihnachten gefeiert wird. Mathilde hat viel ĂŒber Russland, Schweden, Österreich, Polen, Mexico und Afrika geschrieben und so konnten wir mit den Kindern die verschiedenen BrĂ€uche der Advents- und Weihnachtszeit kennenlernen und auch ein bisschen so feiern wie sie.

Am zweiten Adventssamstag gestalteten wir einen „Offenen Samstag“ fĂŒr Kinder von zwei bis zehn Jahren. Dort wurden Sterne gebastelt und  Keks-hĂ€uschen gemacht. Zum Mittagessen ließen wir uns Nudeln mit Tomatensauce schmecken. Nach einer kurzen Spielphase machten wir uns auf den Weg zum Weihnachtsmarkt, weil wir dort unsere Adventslieder gesungen und einen Schneeflockentanz  aufgefĂŒhrt haben. 

 

Nikolaus

Am 5. Dezember hat uns der Nikolaus besucht. Alle Kinder waren sehr aufgeregt und ganz gespannt, was wohl im goldenen Buch des Nikolaus steht. So sangen wir fĂŒr den Nikolaus Lieder, machten ein Fingerspiel und redeten mit ihm darĂŒber, welche Geschichten vom heiligen Nikolaus wir kennen. In seinem Sack war fĂŒr jedes Kind ein echter Schokoladen- Nikolaus mit FrĂŒchten und NĂŒssen. -  Danke lieber Nikolaus!

 

Weihnachtsfeier

Zur Weihnachtsfeier am 19.12.2013 kam der Engel Mathilde wieder von der Weltreise zurĂŒck. Sie erzĂ€hlte uns wie spannend es war, in all den LĂ€ndern zu sein und zu erfahren, wie dort Weihnachten gefeiert wird.

Im Anschluss wurde die Weihnachtsgeschichte  mit Figuren gespielt. Die Kinder hörten und schauten gebannt zu und waren voll dabei. Bei Punsch und PlĂ€tzchen ließen wir die Weihnachtsfeier im VespergĂ€ssle ausklingen.

 

MarienkÀfer

Die MarienkÀfer starteten voller Energie und Motivation ins neue Jahr.
Gleich zu Beginn gab es viele neue Sachen im Gruppenraum zu entdecken. Gemeinsam mit den Kindern richteten wir uns eine Puppenecke ein. Diese lĂ€dt uns jeden Tag zum intensiven Spiel mit anderen Kindern ein. In unserem Fokus der Bildungs- und Erziehungsziele steht hierbei besonders die Empathieförderung. Das „fĂŒreinander Sorgen“ und „aufeinander RĂŒcksicht nehmen“  beschĂ€ftigt uns tĂ€glich im Spiel miteinander.

Auch in den Morgenkreisen schwingt das Thema mit.
Dabei  haben wir uns gemeinsam mit dem kleinen „Ich bin Ich“ auf die Suche gemacht, wer jeder einzelne von uns ist und was ihn einzigartig macht.
Im kreativen Bereich gestalteten wir MarienkÀfer ein

Gemeinschaftsbild, auf dem jeder seinen einmaligen Handabdruck hinterlassen durfte. NatĂŒrlich suchten

wir uns auch noch einen besonderen Platz fĂŒr unser Kunstwerk aus. Voller Stolz durften wir unser Werk dann den Eltern, Erzieherinnen und Kindergarten-kindern prĂ€sentieren.
Große Freude bereitete uns und den Kindern das rege

Interesse an den Hospitationsterminen.
Wir freuten uns sehr, dass wir jeder Familie die Möglichkeit eines Besuches bei den MarienkÀfern ermöglichen konnten.
Durch sehr positive RĂŒckmeldungen werden wir gerne wieder Hospitationstermine im Sommer anbieten.